Burckhardt Compression gewinnt Grossauftrag in Ägypten

06. April 2021 10:00

Winterthur - Burckhardt Compression wird drei Prozessgas-Kompressoren für die Assiut Raffinerie in Ägypten liefern. In dieser Hydrocracking-Anlage wird mithilfe von verdichtetem Wasserstoff schadstoffreduzierter EURO-V-Diesel für den lokalen Verbrauch produziert.

Drei Prozessgas-Kompressoren von Burckhardt Compression werden ein wichtiger Teil der oberägyptischen Assiut Raffinerie sein. Der Winterthurer Hersteller von Kolbenkompressoren hat einen entsprechenden Grossauftrag des Betreibers Technip Energies gewonnen. Mit dem weiteren Ausbau der Präsenz auf dem afrikanischen Kontinent stärke Burckhardt Compression die globale Position im Raffineriesegment, heisst es in einer Medienmitteilung des Winterthurer Unternehmens.

In der Hydrocracking-Anlage der Raffinerie werden minderwertige Petroleumprodukte in sauberere Stoffe wie EURO-V-Diesel verwandelt. Dafür müssen die API 618-Prozessgas-Kompressoren von Burckhardt Compression Wasserstoff auf bis zu 200 bar verdichten. Deshalb sei Hydrocracking „eine der anspruchsvollsten Anwendungen für Kolbenkompressoren in Raffinieren“, so das Unternehmen. Die Kapazität der Anlage soll sich auf bis zu 2,8 Millionen Tonnen pro Jahr belaufen. mm

Aktuelles im HAW-Firmenwiki