Rieter bekommt neuen Verwaltungsrat

17. März 2021 13:07

Winterthur - Der Verwaltungsrat des Maschinenbauers Rieter Holding AG wird einen Repräsentanten der belgischen Picanol Group zur Wahl in sein Gremium vorschlagen. Michael Pieper steht nicht zur Wiederwahl. Hintergrund dafür ist, dass seine Beteiligungsgesellschaft Artemis ihr Aktienpaket an Picanol verkauft hat.

Die Zusammensetzung des Verwaltungsrats der Winterthurer Rieter Holding AG wird sich an der anstehenden ordentlichen Generalversammlung vom 15. April verändern. Wie der Textilmaschinenbauer mitgeteilt hat, tritt Michael Pieper nicht mehr zur Wiederwahl an. Alle anderen Verwaltungsratsmitglieder stehen weiterhin zur Verfügung.

Hintergrund für diese Veränderungen ist, dass sich Pieper und seine Beteiligungsgesellschaft Artemis aus der Winterthurer Rieter AG zurückziehen. Laut einer Medienmitteilung hat die Artemis I Beteiligungen AG ihr Aktienpaket von 11,5 Prozent an die belgische Picanol Group verkauft. Pieper war 2008 als Grossaktionär bei Rieter eingestiegen. Seither habe er die Entwicklung des Textilmaschinenbauers stark mitgestaltet.

Seinen Platz im Verwaltungsrat soll Stefaan Haspeslagh einnehmen. Er ist seit 2010 Verwaltungsratspräsident und Chief Financial Officer der Picanol Group.

Rieter heisse den neuen Grossaktionär willkommen, wird Rieter-Verwaltungsratspräsident Bernhard Jucker zitiert. „Luc Tack, Mehrheitsaktionär und CEO von Picanol, ist seit vier Jahren Mitglied des Verwaltungsrats von Rieter. Stefaan Haspeslagh zeichnet sich durch eine breite, internationale Führungserfahrung im Textilumfeld aus und ist in der Industrie sehr gut vernetzt.“ mm

Aktuelles im HAW-Firmenwiki