Vermögensverwaltung treibt Wachstum bei UBS

26. Oktober 2021 14:28

Zürich - Die UBS hat im dritten Quartal 2021 einen Vorsteuergewinn von knapp 2,9 Milliarden Dollar realisiert. Mit rund 1,5 Milliarden Dollar wurde die Hälfte davon im Geschäft mit der Verwaltung von Vermögen realisiert. Hier wurde ein Wachstum um 43 Prozent im Jahresvergleich erreicht.

Einer Mitteilung der UBS zufolge hat die Zürcher Grossbank ihren Geschäftsertrag im dritten Quartal 2021 um 2 Prozent auf 9,13 Milliarden Dollar steigern können. Der Aufwand ging im Jahresvergleich um 1 Prozent auf 6,26 Milliarden Dollar zurück. Das Aufwand-Ertrags-Verhältnis der Bank konnte damit gegenüber Vorjahr um 1,7 Prozentpunkte auf 68,7 Prozent gesenkt werden. Als Vorsteuergewinn wurden 2,87 Milliarden Dollar verbucht, das sind 11 Prozent mehr als im dritten Quartal 2020. Der Reingewinn zog gleichzeitig um 9 Prozent auf 2,28 Milliarden Dollar an.

Als Wachstumstreiber hat sich im Berichtsquartal vor allem der wichtigste Geschäftsbereich Vermögensverwaltung erwiesen. Hier legte der Vorsteuergewinn im Jahresvergleich um 43 Prozent auf 1,52 Milliarden Dollar zu. Das Bankgeschäft für Privatkunden und Unternehmen steuerte mit 439 Millionen Franken Vorsteuergewinn 44 Prozent mehr als im Vorjahresquartal bei. Der Vorsteuergewinn im Bereich Anlageverwaltung lag mit 214 Millionen Dollar um 71 Prozent unter dem Wert aus dem Vorjahresquartal. Unter Ausklammerung eines damals verbuchten Sondergewinns aus dem Verkauf des Anteils der UBS an der Fondscenter AG sei der Vorsteuergewinn jedoch 27 Prozent höher als im Vorjahr ausgefallen, schreibt die UBS. Im Geschäftsbereich Investment Banking wurden mit 837 Millionen Dollar 32 Prozent mehr Vorsteuergewinn als im dritten Quartal 2020 verbucht.

„Unsere Geschäftsdynamik und unser Fokus auf Wachstum, disziplinierte Umsetzung und Bereitstellung unseres gesamten Ökosystems an unsere Kunden führten in allen Unternehmensbereichen und Regionen zu einem weiteren starken Quartal“, wird Ralph Hamers in der Mitteilung zitiert. Dem CEO der UBS zufolge hat die Grossbank zudem im Berichtsquartal „enorme Fortschritte dabei erzielt, die Kunden noch stärker in den Mittelpunkt unseres gesamten Handelns zu rücken“. hs

Aktuelles im HAW-Firmenwiki