UBS investiert verstärkt in Fintechs

27. Oktober 2020 13:23

Zürich - Die UBS lanciert UBS Next. Dabei handelt es sich um ein Portfolio mit einem Volumen von 200 Millionen Dollar. Mit diesen Mitteln will die Grossbank Investitionen in Fintech-Unternehmen und das digitale Technologie-Ökosystem vorantreiben.

UBS will enger mit Fintechs und dem Technologie-Ökosystem zusammenarbeiten. Dafür richtet die Grossbank ein neues Portfolio namens UBS Next ein. Es ist mit 200 Millionen Dollar ausgestattet, die in digitale Unternehmungen investiert werden sollen. In einer Medienmitteilung nennt UBS als mögliche Kooperationspartner interne Initiativen und bestehende strategische Partnerschaften. Aber auch externe Kooperationen mit Technologieunternehmen, Start-ups, Aufsichtsbehörden, sogenannten Peer-Banken sowie der Wissenschaft und Vordenkern der Branche seien möglich. 

„Die Verbindung zu Fintechs und Technologie-Start-ups über unsere Innovationslabors, Digitalfabriken, Future of Finance-Initiativen und Projektkooperationen war schon immer der Schlüssel, um an der Spitze der digitalen Bewegung zu bleiben“, wird Sabine Keller-Busse, Group Chief Operating Officer und President UBS Europe, Middle East and Africa, in der Mitteilung zitiert.

UBS Next konzentriere sich darauf, die wichtigsten strategischen Prioritäten von UBS zu ermöglichen, heisst es weiter in der Mitteilung. Dazu zählten die Mitentwicklung der digitalen Innovation, Modernisierung und Modularisierung technischer Anlagen, die Nutzung neuer Technologien wie Public Cloud, Mikrodienstleistungsarchitektur und Künstliche Intelligenz.

In erster Linie wolle UBS Next direkt in Fintechs in der Frühphase und andere relevante Technologieunternehmen investieren. Zusätzlich dazu geht UBS eine strategische Zusammenarbeit mit Anthemis ein. Diese globale Risikokapitalgesellschaft identifiziere seit über einem Jahrzehnt interessante Fintech-Unternehmen. Davon erhofft sich UBS, die Rate für Geschäftsvorschläge und Investitionsangebote (deal flow) zu erhöhen. mm

Aktuelles im HAW-Firmenwiki