Credit Suisse steigt bei Taurus ein

14. Februar 2023 12:07

Zürich/Genf - Credit Suisse führt eine Finanzierungsrunde der Serie B von Taurus an. Das Genfer Unternehmen bietet eine Infrastruktur für Ausgabe, Verwahrung und Handel von digitalen Vermögenswerten an. Credit Suisse strebt die Schweizer Marktführerschaft im Bereich digitale Anlageverwaltung an.

Credit Suisse geht mit der Taurus SA eine strategische Partnerschaft ein. Die Zürcher Grossbank führt eine Serie-B-Finanzierungsrunde des von der Finanzmarktaufsicht (FINMA) regulierten Genfer Anbieters einer Infrastruktur für digitale Vermögenswerte an. „Die strategische Partnerschaft mit Taurus ist ein Eckpfeiler der Digital-Assets-Strategie der Division Swiss Bank mit dem Ziel, die führende Schweizer Bank in diesem Bereich zu werden“, wird André Helfenstein, CEO der Credit Suisse (Schweiz) AG, in einer entsprechenden Mitteilung der Grossbank zitiert. 

Taurus sammelt in der Finanzierungsrunde 65 Millionen Dollar ein, schreibt das Unternehmen in einer eigenen Mitteilung. Neben Lead-Investorin Credit Suisse steigen unter anderem auch die Deutsche Bank, die Pictet-Gruppe und Cedar Mundi Ventures bei dem 2018 gegründeten Unternehmen ein. Von den bereits an der Serie-A-Finanzierungsrunde beteiligten Investoren sind die Arab Bank Switzerland und Investis wieder dabei. 

Taurus wird die Mittel für drei Kernbereiche seiner Wachstumsstrategie nutzen. Konkret werden in der Mitteilung die Einstellung von Top-Engineering-Spezialisten, der Ausbau des Vertriebs sowie Sicherheitsrichtlinien,  Risikomanagement und Compliance-Anforderungen genannt. Zudem wolle Taurus vom Fachwissen seiner Investoren profitieren, „um eine der leistungsstärksten und funktionsreichsten Plattformen der Branche weiterzuentwickeln, die alle Arten von digitalen Assets abdeckt - weit über Kryptowährungen hinaus“, erläutert Lamine Brahimi, Mitbegründer und geschäftsführender Gesellschafter von Taurus, in der Mitteilung. hs 

Aktuelles im HAW-Firmenwiki