Futurae Technologies überzeugt Investoren

26. September 2018 13:04

Zürich - Futurae Technologies konnte in einer Finanzierungsrunde 2 Millionen Franken einnehmen. Die Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich entwickelt und vertreibt sichere Authentisierungslösungen.

 

Die Finanzierungsrunde wurde laut einer Medienmitteilung von den Risikokapitalgesellschaften AXA Venture Partners und DIventures angeführt. Beteiligt waren auch die Zürcher Kantonalbank und Stefan Muehlemann, Gründer und CEO von Loanboox. Für AXA Venture Partners handelt es sich bei Futurae Technologies um die erste Investition in der Schweiz. „Die Schweiz hat sich als Vorreiter in der Deep-Tech-Szene erwiesen. Die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich produziert hochwertige Cybersecurity-Technologie für den globalen Markt “, sagt François Robinet, Managing Partner von AXA Venture Partners und neu auch Mitglied des Verwaltungsrats von Futurae Technologies.

Futurae Technologies konnte die Investoren mit seiner Multi-Faktor.Authentisierungssuite überzeugen. Das Kernprodukt ist Zero-Touch, eine Zwei-Faktor-Authentisierungslösung, welche im Gegensatz zu anderen Kennwortbestätigungsverfahren nicht auf die Interaktion des Nutzers angewiesen ist. Mit dem frischen Geld will das Zürcher Jungunternehmen die Marktexpansion beschleunigen.

„Unternehmen stehen unter der Herausforderung, die steigenden Erwartungen der Kunden zu erfüllen, mehr personalisierte Dienstleistungen anzubieten und gleichzeitig das Kundenerlebnis zu verbessern. IT-Sicherheit sollte kein Stolperstein sein, sondern sich nahtlos in die ‚User Journey‘ integrieren“, so Sandra Tobler, CEO von Futurae Technologies. ssp

Aktuelles im HAW-Firmenwiki