Netzwerk legt Hygiene für COVID-19-Zimmer fest

07. Mai 2020 12:48

Winterthur - Bisher hat in der Schweiz ein verbindlicher Standard für die Reinigung und Desinfektion von Isolationszimmern gefehlt, insbesondere bei COVID-19. Diesen hat nun ein Expertennetzwerk aus ZHAW, Gesundheitswesen und Reinigungsbranche vorgelegt.

Fachleute haben im Netzwerk „Reinigungsstandard Isolationszimmer bei COVID-19“ ein Regelwerk zur fachgerechten Reinigung und Desinfektion virenbelasteter Klinikräume erarbeitet. Dazu hatten sich Expertinnen und Experten der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), aus dem Gesundheitswesen und der Reinigungsbranche zusammengeschlossen.

„Die Initiative für die Standardisierung der Prozesse und Schutzmassnahmen sowie Lernvideos haben wir kurzfristig ergriffen, weil wir von einem Spital angefragt wurden“, erklärt Irina Pericin Häfliger vom Institut für Facility Management (IFM) der ZHAW in einer Mitteilung.

Die daraus entstandenen Lehrfilme dienen der Anleitung von Reinigungs- und Aushilfskräften in Spitälern und Heimen. Sie behandeln etwa das An- und Ausziehen der persönlichen Schutzausrüstung sowie Reinigungs- und Desinfektionsabläufe in Patientenzimmern. Dabei hat das Team die laufend aktualisierten Ratschläge der Fachvereinigung Swissnoso berücksichtigt.

„Unsere Empfehlungen werden auch über die Zeit der Corona-Pandemie hinaus bedeutsam bleiben und als Basis für weitere Bestrebungen zur Standardisierung dienen“, so Pericin Häfliger. mm

Aktuelles im HAW-Firmenwiki