Swiss Life steigert Reingewinn

27. Februar 2018 13:22

Zürich - Swiss Life hat Betriebsergebnis und Reingewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr gegenüber dem Vorjahr steigern können. Seine Ziele aus dem Programm Swiss Life 2018 hat der Zürcher Lebensversicherer zum Teil bereits ein Jahr vor Programmablauf erreicht.

Einer Mitteilung von Swiss Life zufolge hat der Zürcher Lebensversicherungskonzern im vergangenen Jahr ein Betriebsergebnis von 1,475 Milliarden Franken realisiert. Gegenüber 2016 entspricht dies einer Steigerung um 5 Prozent. Als Reingewinn wurden 1,013 Milliarden Franken ausgewiesen, 9 Prozent mehr als 2016. 

„Wir können mit dem Jahresabschluss 2017 nahtlos an unsere guten Resultate aus den Vorjahren anknüpfen“, wird Patrick Frost, CEO Swiss Life-Gruppe, in der Mitteilung zitiert. „Sämtliche Einheiten haben sich positiv entwickelt und ihren Ergebnisbeitrag gesteigert.“ 

Die grösste Steigerung wurde dabei im Fee-Geschäft verzeichnet. Hier kletterte das Ergebnis um 43 auf 442 Millionen Franken an. Beim Sparergebnis wurde im Vergleich zu 2016 eine Steigerung um 9 auf 817 Millionen Franken realisiert. Das Risikoergebnis blieb mit 389 Millionen Franken um 2 Millionen Franken unter dem des Vorjahres. 

Nach Regionen geordnet legte das Ergebnis im Heimatmarkt Schweiz um 2 Prozent auf 829 Millionen Franken zu. In Frankreich konnte das Ergebnis um 5 Prozent auf 235 Millionen gesteigert werden. In Deutschland wurde eine Steigerung um 19 Prozent auf 137 Millionen Franken realisiert.

Fee-Ergebnis und Neuwertgeschäft haben die im Unternehmensprogramm Swiss Life 2018 gesteckten Ziele bereits erreicht, heisst es in der Mitteilung weiter. Bei allen anderen Zielen liege das Unternehmen „auf Kurs“. Seine nächsten strategischen Ziele will Swiss Life im November bekanntgeben. hs

Aktuelles im HAW-Firmenwiki