ZHAW bietet Masterstudium für nachhaltige Lebensmittelsysteme

21. Mai 2021 11:57

Winterthur - Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften richtet einen neuen Masterstudiengang für nachhaltige Lebensmittelsysteme ein. Die Absolventinnen und Absolventen sollen befähigt werden, die wegen Klimawandel, Hunger und Verlust der Biodiversität notwendige Transformation des Ernährungssystems umzusetzen.

Ab dem Frühlingssemester 2022 können Interessierte an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) den neuen Masterstudiengang Preneurship for Regenerative Food Systems belegen. Wie die Hochschule mitteilt, richtet sich das Angebot vor allem an Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der Fachrichtungen Wirtschaft, Lebensmittel, Umwelt, Landwirtschaft, Biotechnologie, Gastronomie und Tourismus. Sie sollen befähigt werden, die wegen Klimawandel, Hunger und Verlust der Biodiversität notwendige Transformation des Lebensmittel- und Ernährungssystems umzusetzen. Das viersemestrige Aufbaustudium wird primär in Englisch abgehalten. 

Neu für die ZHAW ist, dass der Aufbau dieses Studiums dem sogenannten Open Curriculum entspricht. Das erlaubt eine teilweise freie Fächer- und Modulwahl auch aus anderen ZHAW-Studiengängen und -Departementen. Dies soll den Studierenden maximale Flexibilität und Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Ein Grossteil des Studiums werde einer Projektarbeit im Team mit individueller Vertiefung gewidmet. Ziel sei die Entwicklung eines realitätsnahen Geschäftsmodells.

Die Praxisnähe dieses Studiengangs werde durch ein gemeinsam mit Vertretern der Landwirtschafts- und Lebensmittelbranche erarbeitetes Studienkonzept gewährleistet. Die künftigen Absolventinnen und Absolventen sollen forschungs- und praxisbasierte Kompetenzen aufbauen „und dadurch reflektiert und unternehmerisch agieren können“. mm

Aktuelles im HAW-Firmenwiki