ZHAW digital fördert sieben neue Projekte

01. September 2021 12:32

Winterthur - In ihrer dritten und letzten Vergaberunde 2021 hat die Digitalisierungseinheit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW digital) sieben neue Förderprojekte ausgewählt. Dabei erhalten Mitarbeitende bis zu 20'000 Franken für Projekte der digitalen Transformation.

Sieben Mitarbeitende der ZHAW können ihre innovativen Ideen für die digitale Transformation weiter ausarbeiten oder testen. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, wird ihnen ZHAW digital Fördermittel in Höhe von maximal je 20'000 Franken zukommen lassen. Diese Mittel stammen aus dem Digital Futures Fund. Er wurde 2020 eingerichtet.

Der Fonds finanziert Projekte von Mitarbeitenden der Bereiche Bildung und Forschung, Management und Support. Die Fördermittel werden dreimal pro Jahr vergeben. „Es freut uns, dass wir auch 2021 wieder viele Bewerbungen erhalten haben und insgesamt 28 Projekte fördern können“, wird ZHAW digital-Leiter Daniel Baumann zitiert. Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr auch die Community des Digital Futures Lab in das Auswahlverfahren eingebunden.

Unter den ausgewählten Projekten befinden sich solche, die repetitive Tätigkeiten an der ZHAW durch Robotic Process Automation ersetzen oder Maschinelles Lernen und prädiktive Analytik im konstruktiven Design verwenden wollen. Ein weiteres Projekt zielt auf die Einrichtung einer öffentlichen Internetseite, die mobile Gesundheits-Apps auflistet und unabhängig bewertet.

Interessierte ZHAW-Mitarbeitende können neue Bewerbungen auf Fördergelder ab dem Herbst einreichen. mm

Aktuelles im HAW-Firmenwiki