ZHAW unterstützt Firmen bei Innovationen

08. Oktober 2021 14:42

Winterthur - Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) will innovative Kräfte aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammenbringen. Sie hat dafür das Proof of Concept Lab eingerichtet. Hier können Produktideen und Geschäftsmodelle entwickelt und getestet werden.

Für die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen werde oftmals Wissen aus verschiedenen Fachgebieten und Branchen benötigt, schreibt die School of Engineering der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in einer Mitteilung. Sie will „unternehmerisch denkende und handelnde Betriebe mit hochschulinternen Innovatoren und Fachexpertinnen unterschiedlicher Disziplinen“ zusammenbringen, heisst es dort weiter. Dazu ist an der ZHAW ein Proof of Concept Lab eingerichtet worden.

Die „neue multidiziplinäre Innovationsplattform“ im Kopfbau des Gebäudes 118 auf dem Lagerplatz in Winterthur setzt sich aus einem Collaboration Space, einem Prototyping Space und mehreren Work Spaces zusammen. Hier soll eine Reihe von Modellen für eine Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft angeboten werden. In der Mitteilung werden ein- oder mehrtägige Seminare und grössere Projekte für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle genannt. Interessierte können aber auch die Räumlichkeiten für eigene Entwicklungen nutzen.

„Wir möchten, dass neue Geschäftsmodelle von Anfang an im Austausch zwischen Ingenieur- und Business-Disziplinen entwickelt und gestaltet werden“, wird Angela Beckenbauer in der Mitteilung zitiert. Die Leiterin des Center for Business Innovation der ZHAW hat das Proof of Concept Lab mit aufgebaut. Nach Einschätzung seiner Gründer hängen die Erfolgsaussichten einer Innovation damit zusammen, wie früh sie mit einfachen Prototypen getestet werden. hs

Aktuelles im HAW-Firmenwiki