ZHdK baut Kompetenzzentrum für Kreativwirtschaft auf

30. Januar 2019 14:48

Zürich - Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) will ein Kompetenzzentrum für die Kreativwirtschaft aufbauen. Dabei wird sie mit 1,9 Millionen Franken von der Zürcher Kantonalbank unterstützt.

Die ZHdK baut an ihrem Standort im Toni-Areal das Zurich Center for Creative Economies auf. Entstehen soll ein international führendes Kompetenzzentrum in Forschung, Lehre und Beratung, wie die Hochschule in einer Medienmitteilung schreibt. Unter anderem sollen auch eine Professur, ein Senior-Fellowship-Programm sowie Förderprogramme für Start-ups und Ausgliederungen geschaffen werden.

Beim Vorhaben wird die ZHdK von der Zürcher Kantonalbank (ZKB) unterstützt. Die Bank wird das Projekt von 2019 bis 2024 mit insgesamt 1,9 Millionen Franken fördern. Davon stehen in der Aufbauphase 900.000 Franken zur Verfügung. Weitere Beiträge in der Höhe von 1 Million Franken will die ZKB der Hochschule bereitstellen, wenn das Center etabliert ist. Eine Voraussetzung dafür ist, dass weitere Partner und Fördergelder gewonnen werden.

Die ZKB fördert seit 2013 mit verschiedenen Initiativen die Aktivitäten von Zürcher Hochschulen. ssp

Aktuelles im HAW-Firmenwiki