Zühlke transformiert Wissensmanagement bei Raiffeisen

26. März 2024 12:20

Schlieren ZH/St.Gallen - Raiffeisen verbessert mit Zühlke das Wissensmanagement durch eine auf generativer Künstlicher Intelligenz basierenden Anwendung: Mitarbeitende können über ein Chat-Interface Fragen stellen und die Antworten werden automatisch erstellt.

Der Schlieremer Innovationsdienstleister Zühlke entwickelt laut einer Medienmitteilung für Raiffeisen Schweiz den Prototyp der innovativen Webanwendung namens Ask Your Documents. Demnach möchte Raiffeisen diese fortschrittliche Technologie auf Basis von generativer Künstlicher Intelligenz nutzen, um das kollektive interne Wissen effizient zu nutzen, das in einem umfangreichen, firmenspezifischen Textdatenbestand verborgen liegt. Ziel sei, mithilfe eines Chats Fragen von Mitarbeitenden in natürlicher Sprache präzise und automatisch beantworten zu können.

Die vom Cloud- und Data-Science-Team von Zühlke entwickelte Anwendung ermöglicht es den Mitarbeitenden, über ein interaktives Chat-Interface Fragen zu stellen. Die Antworten werden automatisch und auf der Grundlage firmenspezifischer Dokumente generiert. Das soll eine faktenbasierte Antwort gewährleisten. Zusätzlich werden relevante Referenzen angezeigt, die sowohl zur Überprüfung als auch zur Bereitstellung eines erweiterten Kontexts dienen. Für diese Funktionen kommen grosse Sprachmodelle zum Einsatz, insbesondere GPT-4, und sogenannte Retrieval Augmented Generation.

Mit der Ask Your Documents-Anwendung können Mitarbeitende von Raiffeisen Schweiz ihre Effizienz bei der Informationsbeschaffung und der Beantwortung spezifischer Fragen steigern, heisst es in der Mitteilung. Die Lösung verbessere nicht nur die Trefferquote, sondern erhöhe generell die Qualität der Antworten im Vergleich zu herkömmlichen Suchmethoden. ce/gba 

Aktuelles im HAW-Firmenwiki