AMAG produziert nun auch in Zuchwil Solarstrom

28. Juni 2023 14:39

Cham/Zuchwil SO - Die AMAG hat an ihrem Standort in Zuchwil eine Photovoltaikanlage ans Stromnetz angeschlossen. Ende Jahr soll dort eine weitere in Betrieb genommen werden. Bis 2025 will der grösste Autohändler der Schweiz über 20 Prozent des benötigten Stroms selbst herstellen.

Die AMAG Zuchwil/Solothurn hat auf dem Dach des VW- und Škoda-Gebäudes eine Photovoltaikanlage installiert und in Dienst gesetzt. Auf 726 Quadratmetern Fläche sollen 367 Solarpaneele pro Jahr 155'978 Kilowattstunden Energie produzieren. Mit denselben Leistungsdaten will die Garage voraussichtlich Ende Jahr auf dem Dach ihres Audi- und Seat-Gebäudes eine zweite Anlage installiert haben.

„Dass wir nun auch zu den AMAG-Betrieben zählen, die mit einer Photovoltaikanlage eigenen Strom produzieren können, macht uns nicht nur stolz, sondern auch nachhaltiger und unabhängiger“, wird der Geschäftsführer der AMAG Solothurn, Raphael Biberstein, in einer Medienmitteilung zitiert. „Den Strom brauchen wir vor allem für Kundenfahrzeuge und für unsere eigene Flotte.“

Bis 2025 werden den Angaben zufolge rund 75'000 Quadratmeter Dachfläche der AMAG mit Solarmodulen bestückt sein. Das entspricht in etwa der Fläche von zehn Fussballfeldern. Damit wird der Autohändler mehr als 20 Prozent des heutigen Stromverbrauchs selbst produzieren. ce/mm

Aktuelles im HAW-Firmenwiki